Aus der "Neuen Westfälischen" vom 23.07.2012

"Wiederverwerten statt Wegschmeißen"